Neuigkeiten rund um die Energieforschung

emissionsarme Mobilität
Energiesystemtransformation
Industrietransformation
urbane Energiesysteme
Visualisierung des geplanten Duisburg Gateway Terminal, das auf einer ehemaligen Kohleninsel als Modellprojekt für die Zukunft der Logistik entsteht.
© duisport

Land NRW fördert Machbarkeitsstudie am Duisburger Hafen Großtechnischer Wasserstoffspeicher im Bereich kritischer Infrastruktur

250 Kilogramm chemisch gebundener Wasserstoff am größten Binnenhafen der Welt: Im Projekt HYINPORT arbeiten die Forschenden daran, einen innovativen Großspeicher in die umliegende Infrastruktur einzubinden. Sie wollen nachweisen, dass die Lagerung von Wasserstoff auch in großen Mengen und bei niedrigem Druck möglich, effizient und sicher ist.

mehr
Ein Brennstoffzellen-LKW fährt auf eine Wasserstoff-Tankstelle zu.
© scharfsinn86 - stock.adobe.com

Land NRW fördert Wasserstofftankstellen für schwere Nutzfahrzeuge 20 Millionen Euro für die klimafreundliche Mobilität

Die Landesregierung treibt die strategische Weiterentwicklung der Wasserstoffmobilität mit einem neuen Förderschwerpunkt voran. Für die Errichtung von öffentlich zugänglichen Ladepunkten stellt sie 20 Millionen Euro bereit. Ziel ist es, die Anzahl der Wasserstofftankstellen bis zum Jahr 2030 auf 200 Stück zu erhöhen.

mehr
Eurokarte mit symbolhafter Darstellung des Energiesystems der Zukunft
©j-mel – stock.adobe.com

700 Millionen Euro für Forschung und Innovationen im Energiebereich Neuer Förderaufruf in der CETPartnership

Am 20. September 2023 startet die Einreichungsphase für den neuen Förderaufruf in der CETPartnership, einer Partnerschaft aus etwa 50 internationalen Förderagenturen und Regierungsvertretungen. Im Rahmen der Partnerschaft wird jährlich ein Förderaufruf organisiert.

mehr
Standort von thyssenkrupp
© thyssenkrupp Steel Europe AG

Grünes Licht für das größte Transformationsprojekt in Deutschland EU genehmigt Förderung für „tkH2steel“ über 2 Milliarden Euro

Die Europäische Kommission hat die Förderung für das deutschlandweit größte Projekt auf dem Weg zur Klimaneutralität genehmigt. Bund und Land stellen für das Projekt „tkH2steel“ am Thyssenkrupp-Standort in Duisburg eine Fördersumme von 2 Milliarden Euro bereit. Ziel ist es, mit Hilfe von Wasserstoff zur klimaneutralen Stahlproduktion zu gelangen.

mehr
Ein vernetztes Energiesystem mit Wind- und Solaranlagen, Stromtrassen und einem Speicher neben Bäumen und einem Wasserkraftwerk.
©VectorMine – stock.adobe.com

Effiziente Hochtemperaturspeicher und grüner Ammoniak für die Industrie NRW fördert zwei weitere Innovationsprojekte mit 3,1 Millionen Euro

Der Umbau des Energiesystems erfordert effiziente Speicher für grüne Energie. Daneben muss auch der klimafreundliche Umbau der energieintensiven Industrie möglichst rasch gelingen. Das Land geht diese Themen entschlossen an und fördert zwei neue Projekte im Rahmen von „progres.nrw – Innovation“.

mehr
Ein Förderpendel schlägt andere Pendel an und versetzt sie in Bewegung.
© PtJ

Ende des Förderprogramms Positive Bilanz zu „progres.nrw – Research“

115 Projekte, über 6,5 Millionen Euro Fördermittel: Das im Rahmen der Energieforschungsoffensive.NRW gestartete Programm „progres.nrw – Research“ konnte wichtige Impulse an der Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und anwendungsorientierter Forschung setzen.

mehr
Eine Frau in einer virtuellen Umgebung neben einem Windrad.
© Sunisa – stock.adobe.com

Land fördert drei Vorhaben aus NRW mit knapp vier Millionen Euro Innovationen für Windenergie, Papierherstellung und Elektrolyse

Windenergie-Anlagen sollen zuverlässiger, die Herstellung von Wasserstoff günstiger und die Papierproduktion im Sinne einer Kreislaufwirtschaft gestaltet werden. Diese drei Innovationsprojekte fördert die Landesregierung mit knapp vier Millionen Euro.

mehr
ETA-Fabrik
© TU Darmstadt / PTW / ETA-Fabrik / Hessen Schafft Wissen / Foto: Jan Hosan

Aktuelle Zahlen zur Förderung Bundesbericht Energieforschung 2023 veröffentlicht

Seit Juni gibt es wieder aktuelle Zahlen zur Energieforschung: Der Bundesbericht Energieforschung 2023 bietet einen Überblick über die Förderpolitik der Bundesregierung, stellt die Fortschritte im 7. Energieforschungsprogramm vor und zeigt die Förderungen der Bundesländer. Nordrhein-Westfalen belegt dabei in drei Forschungsfeldern eine Top-3-Platzierung: Energiespeichertechnologien, Energiesystemanalyse und Energieerzeugung. 

mehr
Symbolbild für Klimaschutz und eine nachhaltige, grüne Wirtschaftsstruktur
© malp – stock.adobe.com

Erstes Klimaschutzpaket der Landesregierung veröffentlicht 2,2 Milliarden Euro für Klimaschutz und Forschung

Die Ressorts der Landesregierung packen den Klimaschutz gemeinsam an und starten mit über 60 Maßnahmen in die konkrete Umsetzung. Zusammengefasst sind die Maßnahmen im ersten Klimaschutzpaket, das auf einen rascheren Wandel hin zur Klimaneutralität abzielt. In den einzelnen Handlungsfeldern und den dahinterstehenden Zielsetzungen kommt der Forschung eine erhebliche Rolle zu.

mehr
Die rekultivierten Folgelandschaften am Tagebau Garzweiler werden auch in die Planungen des Innovationsparks Erneuerbare Energien Jüchen einbezogen.
© Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler

Bund und Land fördern Strukturwandelprojekt für ein integriertes Energiesystem 1,94 Millionen Euro für den „Innovationspark Erneuerbare Energien Jüchen“

Das ehemalige Tagebaugebiet Garzweiler soll zur zukunftsweisenden Energieregion werden. Das Projektteam hinter dem Innovationspark entwickelt technologische Konzepte, um dieses Ziel zu erreichen. Deren konkrete Umsetzung wird jetzt mit mehreren Machbarkeitsstudien vorbereitet.

mehr

Newsroom

Die Landesgesellschaft NRW.Energy4Climate bietet über ihren Newsroom News zu den Themen Klimaschutz und Energiewende an: Pressemitteilungen, Neuigkeiten und Bekanntmachungen. Auch zum Newsletter der NRW.Energy4Climate können Sie sich über den Newsroom anmelden.

zum Newsroom

Tweets