Der Strukturwandel im Rheinischen Revier ist in vollem Gange. Das zeigen die Projekte und Teilprojekte vor Ort. Vorgestellt werden sie auf www.revier-gestalten.nrw: mit kurzen Beschreibungen und zur geografischen Übersicht auf einer interaktiven Landkarte.

Der Strukturwandel im Rheinischen Revier ist nicht nur der Weg heraus aus der Braunkohleverstromung, sondern auch eines der ambitioniertesten Klimaschutzprojekte der Welt. Das Rheinische Revier steht damit vor einer Jahrhundertaufgabe – und vor einer Jahrhundertchance. Es geht um nichts weniger als Klimaschutz und Zukunftsperspektiven für die Menschen und Unternehmen in der Region. Um diesen weitgefassten Horizont zu strukturieren, ist der Strukturwandel im Rheinischen Revier in vier Zukunftsfelder gegliedert: „Energie und Industrie“, „Ressourcen und Agrobusiness“, „Innovation und Bildung“ sowie „Raum und Infrastruktur“. Um die Zukunft überall dort aktiv zu gestalten, werden für jedes Zukunftsfeld neue Ideen und daraus resultierende Projekte gefördert. Aktuell sind es etwa 240 Projekte und Teilprojekte, die für die Umsetzung im Rheinischen Revier vorausgewählt sind. So werden die Zukunftsfelder mehr und mehr zur Gegenwart.

Wer ganz konkret wissen möchte, welche Projekte wo umgesetzt werden, wird seit Kurzem auf der Webseite www.revier-gestalten.nrw/projekte fündig. Dort werden die Strukturwandel-Projekte mit ihrer Zielsetzung und Bedeutung für das Rheinische Revier vorgestellt, inklusive ihrem spezifischen Nutzen für den Wirtschaftsstandort und ihrem Beitrag zu Klima- und Umweltschutz. Zur geografischen Übersicht sind die Projekte zudem auf einer interaktiven Landkarte verortet. Sie lädt zu einer virtuellen Entdeckungsreise durch das Rheinische Revier ein und zeigt, was sich in den Zukunftsfeldern bewegt.

Aktuell befindet sich die Landkarte noch im Aufbau, daher sind noch nicht alle Strukturwandel-Projekte enthalten. Die Webseite wird aber kontinuierlich aktualisiert und weiter befüllt – sodass es immer wieder Neues zu entdecken gibt.

Webseite Revier-Gestalten

Informationen zu den Zukunftsfeldern im Rheinischen Revier und zu den Strukturwandel-Projekten vor Ort

zur Webseite