Bereits Ende April wurde durch den Beschluss des Europäischen Parlaments das neunte Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union – Horizont Europa – final verabschiedet. Damit konnte das Rahmenprogramm rückwirkend zum 1. Januar 2021 offiziell in Kraft treten.

Mit einem Gesamtbudget von 95,5 Milliarden Euro für die Laufzeit von 2021 – 2027 verfolgt Horizont Europa die Ziele, eine nachhaltige Entwicklung bei gleichzeitiger Stärkung von Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit zu realisieren und eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft aufzubauen.

Der Energiebereich ist in einem Programm in der zweiten Säule „Globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas“ mit den Themenfeldern Klimaforschung und Mobilität in einem Cluster zusammengefasst.

Die Förderthemen des Clusters 5 „Klima, Energie, Mobilität“ sollen dazu beitragen, das Pariser Klimaabkommen umzusetzen und die Ziele des Europäischen Green Deal zu realisieren. Zudem sollen die Fördermaßnahmen zur Erholung der Wirtschaft nach der Covid-19-Krise durch den Europäischen Recovery Plan beitragen. Dafür werden für die kommenden sieben Jahre knapp 15 Milliarden Euro bereitgestellt.

©RafMaster - stock.adobe.com
Die Europäische Kommission hat im Dezember 2019 den European Green Deal vorgestellt, mit dessen Hilfe Europa bis zum Jahr 2050 klimaneutral werden soll

Mitte Juni hat die europäische Kommission das erste Arbeitsprogramm zu Cluster 5 für die ersten zwei Jahre der Programmlaufzeit veröffentlicht. Es umfasst relevante Förderschwerpunkte, die die ambitionierten Zielsetzungen für ein grüneres Europa voranbringen sollen. Dafür werden für die Jahre 2021 und 2022 jeweils mehr als 1,5 Milliarden Euro an Fördermitteln bereitgestellt. Mit der Vorstellung des Programms wurden bereits die ersten Förderaufrufe veröffentlicht und geöffnet. Die geförderten Themenschwerpunkte sind in sechs Bereiche aufgeteilt:

  • Climate sciences and responses for the transformation towards climate neutrality
  • Cross-sectoral solutions for the climate transition
  • Sustainable, secure and competitive energy supply
  •  Efficient, sustainable and inclusive energy use
  •  Clean and competitive solutions for all transport modes
  • Safe, Resilient Transport and Smart Mobility services for passengers and goods

 

Die Nationale Kontaktstelle Klima, Energie, Mobilität (NKS KEM) bietet eine kostenfreie, vertrauliche und interessenneutrale Beratung zu den unterschiedlichen Fördermöglichkeiten an. Die NKS KEM informiert Interessierte zur Vergabe von Fördermitteln im Rahmen von Horizont Europa und unterstützt bei der Erstellung von Anträgen.

Förderberatung Horizont Europa

Ansprechpartner, Informationen zur Förderpraxis und den unterschiedlichen Themenschwerpunkten: die Website der Nationalen Kontaktstelle Klima, Energie, Mobilität (KEM) zur Förderberatung gibt einen umfassenden Überblick.

zur Website

Cluster 5: Arbeitsprogramm 2021-2022

Alle Themenschwerpunkte und Calls für das Cluster Klima, Energie und Mobilität als PDF-Datei zum Download.

zum Download

Infotage zur Förderung im Cluster 5

Am 5. und 6. Juli fand eine zweitägige Informationsveranstaltung zu den Fördermöglichkeiten innerhalb des Cluster 5 (Klima, Energie und Mobilität) im Rahmen des aktuellen Horizont Europa-Arbeitsprogramms statt. 

zur Website
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK