Market Place | Posterausstellung | Förderberatung | Science Slam

Market Place

Interaktiver Austausch in kleinen Runden

Auf dem Marktplatz wird es bunt: Interaktion und persönlicher Austausch stehen hier im Fokus. Hören Sie Impulsvorträge, werden Sie Teil von Diskussionsrunden im kleinen Rahmen und freuen Sie sich auf Werkstattgespräche mit Expertinnen und Experten der Energieforschung.

 

+++ Hinweis: Um den Austausch tatsächlich auch im kleinen Rahmen zu halten, ist die Teilnehmerzahl für den Market Place beschränkt. +++

Preview: Statements und Impulse

Auf dem Market Place können Sie sich aus erster Hand rund um die Förderung informieren:

Am 2. Dezember werden Förderprogramme auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene vorgestellt und ihre inhaltlich-strategische Ausrichtung besprochen. Am 3. Dezember geht es um spezielle Aspekte der Förderung wie Synergien, Kooperationen oder auch steuerliche und Projektförderung – sowie als zweiten Schwerpunkt um Fördermöglichkeiten im Themenkomplex Wasserstoff.

Organisatorisch sind für die verschiedenen Themen 30-Minuten-Slots vorgesehen, die sich in 15 Minuten Statement und 15 Minuten Fragen und Diskussion gliedern. Sie finden in der Agenda aber auch sogenannte Werkstattgespräche mit Impulsvortrag. In diesem Format liegt der Fokus auf der Nutzung der Förderprogramme – und auf der Diskussion und dem Austausch mit den Mitexpertinnen und -experten.

© s-motive - stock.adobe.com

13:00 Uhr

Werkstattgespräch:

Energieforschungsoffensive.NRW – Wegbereiter für den Klimaschutz

Dr. Michaela Krupp, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

13:30 Uhr

7. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung

Jens Winkler, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

14:00 Uhr

Fördermöglichkeiten für die Energieforschung auf Bundesebene

Christian Stolper, Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes

14:30 Uhr

Werkstattgespräch:

RoWaMag – Induktionsheizer mit Supraleitern

Petra Bültmann, Bültmann GmbH
Werner Witte, Bültmann GmbH

15:00 Uhr

Projektförderungen des Landes Nordrhein-Westfalens in der Energieforschung

Dr. Joachim Kutscher, Projektträger Jülich

15:30 Uhr

Werkstattgespräch:

Prozessinnovationen in der Aluminiumproduktion für die Energiewende

Heribert Hauck, Trimet Aluminium SE

16:00 Uhr

Energieforschung in der EU: neues Rahmenprogramm Horizon Europe und andere

Simon Serowy, Nationale Kontaktstelle Energie, Projektträger Jülich

16:30 Uhr

Werkstattgespräch:

EU-Programme für die Brennstoffzellen- und Wasserstoffforschung nutzen

Dr. Peter Beckhaus, Zentrum für BrennstoffzellenTechnik ZBT

9:00 Uhr

Synergien in der Energieforschungsförderung

Dr. Bernd Janson, Zentrum für Innovation und Technik in Nordrhein-Westfalen (ZENIT)

9:30 Uhr

Nationale und internationale Forschungskooperationen

Dr. Stefan Rabe, Cluster EnergieForschung.NRW

10:00 Uhr

Effizient produzieren: Investitionsförderung für die Energie- und Ressourceneffizienz

Marcus Lodde, Effizienz-Agentur NRW

10:30 Uhr

Steuerliche oder Projektförderung für die Energieforschung nutzen – Forschungszulagen vs. Mittelstandsförderung

Jan-Frederik Kremer, AiF FTK
Dr. Uwe Birk
, Zentrum für Innovation und Technik in Nordrhein-Westfalen (ZENIT)

11:00 Uhr

Werkstattgespräch:

Wasserstoff – Roadmap und Pilotprojekte

Heinz-Uwe Lewe, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

11:30 Uhr

Fördermöglichkeiten der Bundesregierung für Wasserstoffprojekte

Cornelius Veith, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

12:00 Uhr

Aktuelles – Das NRW-Sonderprogramm für Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz

Marcus Lodde, Effizienz-Agentur NRW

 

Fazit – Welches Programm ist für wen geeignet?

Simon Serowy, Nationale Kontaktstelle Energie, Projektträger Jülich
Dr. Uwe Birk
, Zentrum für Innovation und Technik in Nordrhein-Westfalen (ZENIT)

Posterausstellung

Eine Posterausstellung im virtuellen Raum - das verspricht spannend zu werden!

Ausgewählte Projekte der nordrhein-westfälischen Energieforschung präsentieren sich gleich mehrfach: Erkunden Sie die Projekte in der Poster-Galerie, hören Sie über Podcasts den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu, die über ihr Projekt berichten, und nutzen Sie den persönlichen Chat, um Ihre Fragen zu stellen. Die Projektverantworlichen freuen sich auf Sie!

Und wie es sich für eine Posterausstellung gehört, werden Sie natürlich auch die tiefen wissenschaftlichen Projektdetails nicht missen – für alle Experten unter Ihnen (und für alle die, die es noch werden wollen).

 

Übrigens finden sich in unserer Posterausstellung auch Gastbeiträge: Poster von SCI4climate.NRW, die zu der Veranstaltung Wissenschaft trifft Wirtschaft gehören. Diese Veranstaltung findet am 4. Dezember 2020 statt, einen Tag nach dem Energieforschungskongress. 

Schaufenster Energieforschung

Eine Schau von Akteuren und Aktivitäten der Energieforschung

Wie funktioniert die Forschungsförderung in Nordrhein-Westfalen? Wie arbeitet der Projektträger Jülich? Was bewegt das Cluster EnergieForschung.NRW? Wie vernetzen sich die Akteure der Energieforschung auf Bundesebene? Und wie sieht eigentlich der neue Energieforschungbericht des Landesministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie aus?

Im Schaufenster Energieforschung zeigen wir es!

© PtJ

Preview: Podcasts

Was erwartet Sie in der Podcast-Reihe zur Posterausstellung? Welche Projekte werden vorgestellt? Hören Sie rein in den Preview-Podcast – und freuen Sie sich mit uns zusammen auf spannende Gespräche zur Energieforschung in Nordrhein-Westfalen.

 

© PtJ/A. Köbler

Preview: Schaufenster

Erstmals wird der Energieforschungsbericht des Landesministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie veröffentlicht. Im Schaufenster Energieforschung präsentieren wir Ihnen die Online-Publikation. 

Den Projektträger Jülich mit dem Geschäftsfeld „Forschung und Gesellschaft NRW“ stellen Dr. Joachim Kutscher und Dr. Melanie Dürr vor.

Über die Netzwerkarbeit und die Themenfelder des Cluster EnergieForschung.NRW sprechen Dr. Frank-Michael Baumann, Georg Unger, Dr. Stefan Rabe und Dr. Benedikt Rösen im Video.

Vernetzung auf Bundesebene funktioniert bestens über die Forschungsnetzwerke Energie. Wir präsentieren Ihnen die Webseite und die Interaktionsmöglichkeiten.

Förderberatung

Im Gespräch Antworten finden und der Lösung näher kommen

Sie haben eine Idee für ein Forschungsprojekt? Oder Sie sind auf der Suche nach Kooperationspartnern? Lassen Sie sich beraten! Zu allen Themen rund um Förderungen (EU-, Bunds- und Landesförderung), Vernetzung, Kooperation und Internationalisierung können Sie mit unseren Expertinnen und Experten sprechen und sich beraten lassen.

 

Preview: Beratung

Auf unserer Beratungsinsel finden Sie für jede Ihrer individuellen Fragestellungen den richtigen Ansprechpartner. Damit Sie sich schon vorab orientieren können, stellen sich in der Bildergalerie rechts alle mitwirkenden Anlauf- und Beratungsstellen vor.

Die Förderberatungsstellen im Portrait
Kooperationspartner

Science Slam

Wissenschaft im Unterhaltungsformat | 3. Dezember 2020 | 12:45 bis 14:00 Uhr

Alles andere als trocken! So präsentiert sich die nordrhein-westfälische Energieforschung auf dem Science Slam am zweiten Kongresstag. Lassen Sie sich überraschen, wie gut Kreativität und wissenschaftliche Präsentation zusammenpassen, stimmen Sie für Ihren persönlichen Slam-Favoriten ab und verfolgen Sie die Siegerehrung im Livestream – Unterhaltung garantiert!

 

Preview: Science Slam

Als kleinen Vorgeschmack auf den Science Slam dürfen wir schon einmal das Making of vom Drehtag präsentieren: Auf großer Bühne im Veranstaltungshaus Ebertbad in Oberhausen.

Fünf Wissenschaftspoeten präsentieren sich dort mit ihrem Blick auf die Energieforschung: Micha-El Goehre (Bühnenpoet, Autor, Moderator), Marius Hanke aka Zwergriese (Texter, Konzeptioner, Poetry Slam, Moderator), Felicitas Friedrich (Bühnenpoetin, Veranstalterin), Sylvain Laborde (PhD Sporthochschule Köln) und Alina Gawel (M.Sc. Fraunhofer UMSICHT, Elektrosynthese/Elektrokatalyse). Gastredner außer Konkurrenz ist Kabarettist und Autor René Steinberg.

Die Beiträge zum Science Slam sind also im Kasten – Abstimmung für Ihren Favoriten und Siegerehrung sind dagegen live: am 3. Dezember 2020 im Rahmen des Energieforschungskongresses.

 

Alles ist Energie!

„Alles ist Energie, und dazu ist nicht mehr zu sagen. Wenn du dich einschwingst in die Frequenz der Wirklichkeit, die du anstrebst, dann kannst du nicht verhindern, dass sich diese manifestiert. Es kann nicht anders sein. Das ist nicht Philosophie. Das ist Physik.“

Albert Einstein

Energieforschungsoffensive.NRW
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK